Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen

 

Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung
ist jedes Jahr am 3. Dezember.
Seit dem Jahr 1993 gibt es diesen Tag.
Die Vereinten Nationen haben beschlossen,
dass es diesen Tag geben soll.

 

Warum gibt es den Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung?
Der Tag soll Menschen dazu bringen
über Menschen mit Behinderung nach zu denken.
Alle Menschen sollen
auf die Probleme von Menschen mit Behinderung
aufmerksam werden.

Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung
ist auch ein Gedenk-Tag.
Er zeigt,
dass Menschen mit Behinderung ein Teil unserer Gesellschaft sind.
Dass sie die gleichen Rechte haben,
wie Menschen ohne Behinderung.
Und,
dass jeder Mensch gleich viel wert ist.

 

© SeiLais GesbR. Leicht Lesen – Texte besser verstehen.

Leicht Lesen-Treffen am 31. Mai 2017

Leicht Lesen – Treffen
Thema: Fußball

Was passiert dort?
Wir reden darüber wo es Fußball
für Menschen mit Lernschwierigkeiten gibt.
Und warum Fußball toll ist.

Diese Person haben wir eingeladen:
Heinrich Olsen.
Er arbeitet bei Special Olympics.
Special Olympics ist Englisch.
Man spricht es so aus: Speschl Olümpiks.
Auf Deutsch heißt es: Spezielle Olympiade.
Heute verstehen wir unter Olympiade Sport-Wettbewerb.
Zum Beispiel die Olympischen Winter-Spiele.
Herr Olsen arbeitet im Bereich Fußball.

Wer kann aller zum Treffen kommen?
Alle, die sich für Leichte Sprache interessieren.

Wann ist das Treffen?
Am 31. Mai 2017 von 16:00 Uhr – 17:30 Uhr.

Wo ist das Treffen?
Im biv Integrativ
Mariahilferstraße 76 / Stiege 7 / Tür Nr. 69
1070 Wien
Eine Weg-Beschreibung finden Sie auf dieser Internet-Seite:
www.biv-integrativ.at

Wo melde ich mich zum Treffen an?
Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an: info@leichtlesen.at
Anmeldungen bitte bis 29. Mai 2017.

Was kostet das Treffen?
Die Teilnahme ist gratis.