Buch „Kraft-Rucksack“

Was ist der „Kraft-Rucksack“?
Der „Kraft-Rucksack“ ist ein Buch.
Es ist für Frauen* mit Behinderungen*,
die Gewalt-Erfahrung haben.
Im Buch sind viele Übungen und Informationen.
Frauen* können sich ihren eigenen „Kraft-Rucksack“
für schwere Zeiten machen.
Wichtig: Der „Kraft-Rucksack“ ist kein Ersatz
für Therapie und Fach-Begleitung.

Das ist das Buch-Cover vom Buch „Kraft-Rucksack“

Was macht den „Kraft-Rucksack“ so besonders?
Er ist barrierefrei.
Das Buch ist in Leichter Sprache.
Das Buch gibt es auch auf einer Internet-Seite.
Der Link ist noch nicht online.
Auf der Internet-Seite ist das ganze Buch
mit Gebärdensprache-Videos.
Das Buch ist gratis.
Es wird verschickt und ausgeteilt.

Wer hat den „Kraft-Rucksack“ gemacht?
Der Verein Ninlil – Empowerment für Frauen mit Behinderung
und der Verein Leicht Lesen – Texte besser verstehen.
Die Zeichnungen und das Layout hat die The Graphic Society gemacht.

Wer hat noch mitgearbeitet?
Die Prüf-Gruppe: Iris Kopera, Luise Jäger und Lucia Vock.
Gugler brand and digital hat die barrierefreie Internet-Seite gemacht.
Lena Schramek hat die Gebärdensprache-Videos gemacht.

Für wen ist der „Kraft-Rucksack?
Für Frauen* mit Behinderungen*,
die Gewalt-Erfahrung haben.
Für alle Menschen,
die zu diesem Thema arbeiten
oder damit in Berührung kommen.

Wo kann ich den „Kraft-Rucksack“ bekommen?
Der „Kraft-Rucksack“ wird am 25. Juni 2021 vorgestellt.
Sie müssen sich anmelden!
Alle Informationen finden Sie hier:

Und hier:

Einladung zur Tagung: Mein Kraft-Rucksack Unterstützung für gewaltbetroffene Frauen*
mit Behinderung*

Datum: 25. Juni 2021
Zeit: 14.00 – 18.00
Ort: SkyDome vom Hilfswerk Schottenfeldgasse 29, 1070 Wien

Programm

14:00 Begrüßung von Mag. MariaRösslhumer.
Sie ist Geschäftsführerin vom Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (Das ist die Abkürzung: AÖF)

14:20 Vortrag: Beratung für gewaltbetroffene
Frauen* mit Lern-Schwierigkeiten*
Es sprechen:Mag. BarbaraZormanundMag. ElisabethUdl.
Beide arbeiten im Verein Ninlil.

15:00 Vortrag: Feministische Selbstverteidigung für
Frauen* mit Lern-Schwierigkeiten
Es sprechen: Mag. Susi Bali und Dr. Melanie Zeller

15:45 Pause 
mit Kaffee und Getränken

16:15 „Kraft-Rucksack“
Wir stellen das Buch „Kraft-Rucksack“ vor.

17:00 Teilnehmer*innen können bei
Themen-Tischen miteinander reden.

Informationen zur Barriere-Freiheit:

  • Der Sky-Dome ist barriere-frei zugänglich.
  • Die Vorträge sind in Einfacher Sprache.Und es gibt Zusammenfassungen in Leichter Sprache.
  • Die Vorträge sind in ÖGS übersetzt und es gibt eine Schrift-Dolmetscherin.

So können Sie sich anmelden:

  • Schreiben Sie eine E-Mail an: anmeldung@ninlil.at
  • Rufen Sie bei Ninlil an: 01 714 39 39 16
  • Anmeldeschluss: 15. Juni 2021Sie können auch online teilnehmen.
    Hier finden Sie Informationen darüber: www.ninlil.at/kraftwerk/tagung.html

Die Tagung wird bezahlt von:

Sie sehen das Logo vom Sozial-Ministerium

Die Arbeit von Ninlil wird bezahlt von:

Workshops zur Nationalrats-Wahl

Politiker und Politikerinnen gehen auf Wahlkampf-Tour.
Wir gehen auf Workshop-Tour!

26. August bis 27. August:
Innsbruck, Lebenshilfe Tirol

30. August:
Frastanz, AQUA Mühle Vorarlberg

16. September:
St. Pölten, Cartias Niederösterreich

19. September:
Horn, Cartias Niederösterreich

Einführung in die leichte und einfache Sprache

Einführungs-Workshop in die leichte und einfache Sprache
Mit praktischen Übertragungsübungen
zu Arbeitsbereichen und Interessen der Teilnehmer*innen.

Wann?
Montag, 8. April 2019
von 9 bis 16 Uhr

Wo?
SkyDome
Seminar- und Tagungszentrum des Wiener Hilfswerks
Seminarraum Saphir
Schottenfeldgasse 29, 1070 Wien

Kosten:
141,76€ / Person
(inkl. VM Kaffee, Tee, Getränke und Arbeitsunterlagen)

Beschränkte Teilnehmer*innen: 14

Mindestteilnehmer*innen-Zahl: 10

Inhalt vom Workshop?
Entstehung der leichten Sprache.
Rechtlicher Hintergrund der leichten Sprache.
Anwendung der leichten und der einfachen Sprache.
Regelwerk der leichten und einfachen Sprache.
Praktische Übertragungsübungen zu Arbeitsbereichen und Interessen der Teilnehmer*innen.

Was kann ich nach dem Kurs?
Sie wissen, wie leichte Sprache entstanden ist
und kennen das Regelwerk der leichten und einfachen Sprache.
Sie sind sensibilisiert für eine leicht verständliche Ausdrucksweise
schriftlich, wie auch verbal.
Sie bekommen eine Teilnahmebestätigung.
Nach diesem Workshop sind Sie nicht zertifizierte leichte Sprache Übersetzer*in.

Workshop-Leitung:
Elisabeth Laister BA BA,
Zertifikat für leichte Sprache bei Capito, Sozialarbeiterin, Mitbegründerin vom Verein Leicht Lesen und der SeiLais GesbR – Texte besser verstehen.

Mag.a Maria Seisenbacher
Zertifikat für leichte Sprache bei Capito, Sozialpädagogin, Mitbegründerin vom Verein Leicht Lesen und der SeiLais GesbR – Texte besser verstehen, Schriftstellerin.

Barrierefreiheit?
Baulich barrierefrei.
Vortrag nach Wunsch in einfacher Sprache. Bitte bei Anmeldung bekannt geben.
Kein Gebärdendolmetsch.
Keine induktive Höranlage.

Anmeldungen bitte an:
info@leichtlesen.at
mit folgenden Angaben:
Name
Adresse
E-Mail Adresse
Arbeitsbereich oder Interessenbereich in Bezug zur leichten Sprache.

Bezahlung:
Nach Eingang Ihrer Anmeldung bekommen Sie eine Rechnung,
die Sie bitte innerhalb von 7 Tagen einzahlen.
Erst bei Erhalt des Betrages ist Ihre Teilnahme am Kurs fixiert.
Sie erhalten eine Bestätigung von uns.

Anmeldeschluss:
1. April 2019

Stornobedienungen:
Bis 14 Tage vorher kostenlos,
dann keine Stornomöglichkeit, keine Rückzahlung der Kurskosten mehr.

Leicht Lesen-Treffen am 13.12.2017

Was passiert dort?
Wir stellen diese Broschüre vor:
Frau. Mann. Und noch viel mehr.
Die Broschüre ist in Leichter Sprache.
In der Broschüre geht es um
sexuelle Orientierung und
geschlechtliche Vielfalt.
Sie wissen nicht genau was das ist?
Dann kommen Sie!
Und hier ist die Internet-Seite von der Broschüre:
www.undnochvielmehr.com

 

Diese Person haben wir eingeladen:
Die Person arbeitet bei der queerconnexion.
Das ist ein Verein,
der sich mit Sexualität beschäftigt.
Zum Beispiel machen sie Kurse in Schulen
über gleich-geschlechtliche Lebens-Weisen.

 

Wann ist das Treffen?
Am 13. Dezember 2017 von 10 Uhr bis 12 Uhr
Die Teilnahme ist gratis.

 

Wo ist das Treffen?
Im biv Integrativ
Mariahilferstraße 76 / Stiege 7 / Tür Nr. 69
1070 Wien
Eine Weg-Beschreibung finden Sie auf dieser Internet-Seite:
www.biv-integrativ.at

 

Wo melde ich zum Treffen an?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an diese Adresse:
info@leichtlesen.at
Anmeldungen bis 8. Dezember 2017

Lesung und Gespräch

Einladung zur Lesung und Diskussion mit
Frau Mithu Sanyal
und ihrem Buch „Vergewaltigung“

 

Um was geht es bei der Lesung?
Frau Mithu Sanyal hat ein Buch über das Thema „Vergewaltigung“ geschrieben.
In dem Buch schreibt sie,
wie das Thema mit anderen Themen zusammenhängt.
Sie schreibt auch darüber,
was die Gesellschaft dazu tun kann,
um Vergewaltigung zu verhindern.

Beim Thema Vergewaltigung kommt es immer wieder zu Diskussionen.
Bei diesen Diskussionen geht es oft darum,
wie  Menschen über Geschlecht,
über Sexualität und über Verletzbarkeit denken.
Es gibt viele verschiedene Meinungen dazu.

 

Wann ist die Lesung?
Mittwoch, 22.11.2017
von 18.30 bis 21 Uhr

 

Wo ist die Lesung?
Verein Selbstlaut
Thaliastraße 2/2A
1160 Wien
Selbstlaut ist barrierefrei zugänglich.

 

Ist die Lesung in Leichter Sprache
und in Österreichischer Gebärdensprache?
Ja,
es wird Zusammenfassungen in
Leichter Sprache von „Leicht Lesen“ geben.
Ja,
alles wird in Österreichische Gebärdensprache übersetzt.

 

Wer moderiert den Abend?
Lisa Udl,
sie arbeitet bei „NINLIL“.

Frau. Mann. Und noch viel mehr.

Der Verein Leicht Lesen – Texte besser verstehen
hat gemeinsam mit der HOSI Salzburg
und Experten und Expertinnen in eigener Sache die Broschüre
Frau. Mann. Und noch viel mehr.
gemacht.

Um was geht es in der Broschüre?
In der Broschüre geht es um geschlechtliche Vielfalt.
Viele Menschen glauben:
Es gibt nur Frauen.
Es gibt nur Männer.
Aber es gibt viel mehr Geschlechter.
Das nennt man geschlechtliche Vielfalt.

In der Broschüre geht es um sexuelle Orientierung.
Viele Menschen glauben:
Wenn ich ein Mann bin,
dann stehe ich auf Frauen.
Aber es gibt Männer,
die auf andere Männer stehen.
Es gibt Frauen,
die auf andere Frauen stehen.
Es gibt Menschen,
die auf Frauen und Männer stehen.
Und es gibt noch viel mehr.
Das alles nennt man sexuelle Orientierung.

Hier sehen Sie das Titel-Blatt von der Broschüre:

Frau.Mann.jpeg

Hier sehen Sie eine Seite in der Broschüre:

seite_31-32

Das ist die Internet-Seite von der Broschüre:
www.undnochvielmehr.com

 

Wo kann ich die Broschüre sehen?
Am 13. November 2017.
Im Wiener Rathaus.
Bei der Fachkonferenz der WASt
(Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen)

 

Iris Grasel (Interessens-Vertreterin von der Caritas)
und Maria Seisenbacher (Leicht Lesen) werden die Broschüre gemeinsam vorstellen.
Programm-Punkt: 12:30 Uhr

 

Für die Veranstaltung müssen Sie sich anmelden.
Das ist die Telefon-Nummer: 01 4000 81449
Das ist die Mail-Adresse: wast@gif.wien.gv.at

 

Hier ist das Programm

Workshop zur Nationalrats-Wahl

Politik ist nicht behindert

Ein Workshop zur Nationalrats-Wahl
für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.

(c) Lebenshilfe Bremen

Was passiert dort?
Wir reden über die Aufgaben vom Nationalrat.
Wir reden über die Parteien,
die zur Nationalrats-Wahl antreten.
Wir reden darüber,
wie ich zu meiner eigenen Entscheidung komme.

 

Wann ist der Workshop?
Am 28. September 2017 von 9:00 bis 16:00 Uhr

 

Wo ist der Workshop?
Bildungshaus St. Hippolyt
Eybnerstraße 5
3100 St. Pölten
Das Gebäude ist baulich barrierefrei.
Es gibt keine Induktionsschleife. Es gibt keine Gebärdensprache.

 

Wer macht den Workshop?
Verein Leicht Lesen – Texte besser verstehen.
Das sind Elisabeth Laister und Maria Seisenbacher.
Verein Sapere Aude – Verein zur Förderung politischer Bildung.
Das sind Patrick Danter und Linda Kreuzer.

 

Was kostet der Workshop?
Der Workshop ist gratis.

 

Wo kann ich mich anmelden für den Workshop?
Hier können Sie das Anmelde-Formular runterladen.
Auf dem Anmelde-Formular finden Sie auch andere wichtige Informationen.
Senden Sie uns das Formular mit E-Mail oder Post.
Das ist die E-Mail Adresse: info@leichtlesen.at
Das ist unsere Postadresse:
Jheringgasse 32/10, 1150 Wien
Bei Fragen rufen Sie uns an!
Das ist die Nummer von Maria Seisenbacher:
0650 52 71 445

 

Der Workshop wurde von der
österreichischen Gesellschaft für politische Bildung gefördert.

logo_oegpb

Einladung

Leicht Lesen-Treffen am 31. Mai 2017

Leicht Lesen – Treffen
Thema: Fußball

Was passiert dort?
Wir reden darüber wo es Fußball
für Menschen mit Lernschwierigkeiten gibt.
Und warum Fußball toll ist.

Diese Person haben wir eingeladen:
Heinrich Olsen.
Er arbeitet bei Special Olympics.
Special Olympics ist Englisch.
Man spricht es so aus: Speschl Olümpiks.
Auf Deutsch heißt es: Spezielle Olympiade.
Heute verstehen wir unter Olympiade Sport-Wettbewerb.
Zum Beispiel die Olympischen Winter-Spiele.
Herr Olsen arbeitet im Bereich Fußball.

Wer kann aller zum Treffen kommen?
Alle, die sich für Leichte Sprache interessieren.

Wann ist das Treffen?
Am 31. Mai 2017 von 16:00 Uhr – 17:30 Uhr.

Wo ist das Treffen?
Im biv Integrativ
Mariahilferstraße 76 / Stiege 7 / Tür Nr. 69
1070 Wien
Eine Weg-Beschreibung finden Sie auf dieser Internet-Seite:
www.biv-integrativ.at

Wo melde ich mich zum Treffen an?
Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an: info@leichtlesen.at
Anmeldungen bitte bis 29. Mai 2017.

Was kostet das Treffen?
Die Teilnahme ist gratis.

Leicht Lesen-Treffen zum Thema: Menschen mit Behinderung beraten Menschen mit Behinderung

Was passiert dort?
Wir reden darüber
wo es überall Beratung von Menschen mit Behinderung
für Menschen mit Behinderung gibt.
Und warum das gut ist.

 
Diese Person haben wir eingeladen:
Isabell Naronnig.
Sie arbeitet in der Beratungs-Stelle Zeitlupe in Wien.
Zeitlupe gehört zum Verein Ninlil.
Ninlil ist eine Beratungs-Stelle für Frauen.
Bei Zeitlupe beraten Frauen mit Behinderung
andere Frauen mit Behinderung.

 
Wer kann aller zum Treffen kommen?
Alle, die sich für Leichte Sprache interessieren.

 
Wann ist das Treffen?
Am 19. April 2017 von 10:00 Uhr – 11:30 Uhr

 
Wo ist das Treffen?
Im biv Integrativ
Mariahilferstraße 76 / Stiege 7 / Tür Nr. 69
1070 Wien
Eine Weg-Beschreibung finden Sie auf dieser Internet-Seite:
www.biv-integrativ.at

 
Wo melde ich zum Treffen an?
Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an: info@leichtlesen.at
Anmeldungen bitte bis 17. April 2017

 
Was kostet das Treffen?
Die Teilnahme ist gratis.

Umgang mit Geld im Alltag – Kurs am 13. März 2017

Am Montag, 13. März, 14:00 – 17:00 Uhr
Thema: „Im Alltag mit Geld umgehen“
mit den Expertinnen
Elisabeth Laister und Maria Seisenbacher
vom Verein „Leicht Lesen“

Wir reden darüber,
wie wir gut mit Geld umgehen.
Und, wieviel die Dinge kosten.
Wir reden über Probleme mit Geld.
Die Expertinnen beantworten eure Fragen.
Jede und jeder kann mitreden.
Das Gruppen-Treffen sind kostenlos.
Alle Menschen mit Lern-Schwierigkeiten
sind herzlich willkommen.

 
Anmeldung:
Wenn ihr kommen wollt,
schreibt uns ein E-Mail an selbstvertretungszentrum@wuk.at
oder ruft unsere Festnetz-Nummer an
01 40121 – 2800